AllColorsAreBeautiful – Blinkenlights in Farbe

8. August 2010

All Colours Are Beautiful

ACAB  CCC? – das ist Blinkenlights in bunt und in München.

ACAb

ACAb

Ab dem Dienstag den 10.8.2010 wird in München eine Installation im „Puerto Giesing“ für die Beleuchtung der Fensterfront sorgen. Der Chaos Computer Club München hat in Anlehnung an das Project-Blinkenlights die Hausfassade des ehemaligen Hertie benutzt um ein Display zu bauen. Was auf dem Display angezeigt wird kann man (also jeder) über eine Webseite steuern. Dort wird dann ab übermorgen eine Applikation zur Verfügung stehen mit der man Animationen erstellen kann die dann auf der Hauswand sichtbar werden.

Das ganze besteht aus vielen einzelnen „Lampen“ die hinter die Fenster montiert und mit einer zentralen Steuerung verkabelt werden. Diese Lampen beleuchten dann jeweils semitransparente Fensterabdeckungen von hinten so daß das Fenster von außen gesehen vollständig in dem Licht der Lampe leuchtet. Im Wiki steht mehr zu den Details der Installation. Das alte Kaufhaus (Hertie) soll abgerissen werden und wird jetzt bis zum Abriss als Plattform für Künstler genutzt.

Der Definition nach ist „hacken“ (von vielen Journalisten immer noch als „cracken“ falsch verstanden) der „kreative Umgang mit Technik jeglicher Art“. Und ich finde diese Art der Fassadenbeleuchtung eine der anschaulichsten und publikumswirksamsten Varianten um verständlich zu machen was „uns“ so umtreibt.
Quasi eine Art Promotion für „And dont forget, we are the good guys“ :).


Malen mit „Zahlen“ (kritzeln ohne Papier)

1. August 2010

Schonmal mit 20 Fremden zusammen ein Bild gemalt? Oder wirklich begabten Menschen live dabei zugesehen wie sie kleine Kunstwerke fabrizieren? Das Internet und ein Browser machens möglich. Jung und Alt aus allen denkbaren Regionen der Erde haben gemeinsam Spaß dabei Ihrem Hobby nachzugehen.

Obwohl das ganze ein unterhaltsamer und kreativer Zeitvertreib ist sind mir bisher nur 2 Webseiten bekannt die das ermöglichen:

  • iscribble.net hat einige tausend registrierte Benutzer. Die Seite ist in „Boards“ organisiert auf denen man mit verschiedene Werkzeugen und auf 3 Ebenen zeichnen kann. Man kann neben öffentlichen (auf denen jeder Zeichnen kann) auch private Boards eröffnen und dorthin Gleichgesinnte einladen und Rechte vergeben. Gegen Vandalismus gibt es die Möglichkeit Aktionen einzelner Personen rückgängig zu machen. Zu „kritisieren“ ist einzig das teils sehr geringe Alter des Publikums. ;)
  • Das Groupboard ist eigentlich die Demonstration einer Bezahl-Lösung. Doch sie wird aktiv von Amateuren und „gelangweilten Profis“ als Kritzelboard benutzt. Man trifft sich und chattet während man zeichnet. Auch reine Schaulustige sind immer willkommen. Hin und wieder kommt es vor daß die Demoboards völlig verlassen sind. Doch wenn man sich etwas Zeit nimmt und vielleicht selbst herumkritzelt bekommt man früher oder später Gesellschaft.
    Es gibt 3 gut besuchte Groupboards: das standard „Demo Board“, das „Graffiti Board“ und das „Artists Board“

Als Anreiz eine kleine Auswahl aus der iscribble-Galerie

Not another beach picture final version

Not another beach picture final version

pixel the whole board collab

pixel the whole board collab

Leopard Hunter

Leopard Hunter

Dark seclusion

Dark seclusion

pixel space

pixel space

Pixel Revolutionaries

Pixel Revolutionaries

Kennst du weitere Plattformen? Dann hinterlasse einen Kommentar und ich werde sie in die Liste aufnehmen.


Flattr this